Skip to content

Europe's dual imperial challenge

Unter dem Titel "Die imperiale Herausforderung Europas" besprach die SPD-nahe Tageszeitung Frankfurter Rundschau am 22. Juli das Buch "Imperien. Die Logik der Weltherrschaft - Vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten" von Herfried Münkler. Die These: Europa steht vor einer doppelten imperialen Herausforderung: Es muss sich einerseits gegen die imperiale Macht der USA behaupten und verhindern, dass es mit den Aufräumarbeiten von US-Kriegen betraut wird, ohne im Vorfeld Einfluss auf die entsprechenden weltpolitischen Entscheidungen zu haben. Andererseits hat Europa selbst das paradoxe Problem, sich durch die Erweiterung der EU flächen- und bevölkerungsmäßig sowie politisch zu einem Imperium zu entwicklen, ohne jedoch ein Imperium sein zu wollen bzw. eine grundlegende imperiale Idee zu entwickeln.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options